Sonderausstellung in der Umwelt Arena: Bündner Pärke und den Jurapark Aargau entdecken

Die Sonderausstellung „Bündner Pärke und Jurapark Aargau“ ist bis am 11. April 2021 zu Gast in der Umwelt Arena Schweiz. Diese ist auch über die Feiertage geöffnet, unter Einhaltung der BAG-Richtlinien. In spannenden Modulen und Videos sowie einer Schatzsuche werden die Natur- und Kulturschätze, die innovativen Projekte und kleinen Weltwunder der Pärke gezeigt.

Die Pärke – so unterschiedlich sie sind – haben alle das gleiche Ziel: aussergewöhnliche Lebensräume und Landschaften zu erhalten und gleichzeitig eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung zu fördern. Zu den Pärken gehören nicht nur herausragende Landschaften, sondern auch Leben und Kultur der Menschen, die darin wohnen. Die Sonderausstellung führt auf eine spannende Entdeckungstour. Mit einem Rätsel zum Tasten, Hören und Sehen erforschen Besucherinnen und Besucher der Umwelt Arena den Schweizerischen Nationalpark; ein Wimmelbild erklärt die Verarbeitungsprozesse von alten Getreidesorten im Naturpark Biosfera im Val Müstair; der Parc Ela wird dem Betrachter von heutigen Parkbewohnern, welche in Kurzfilmen Zitate des Künstlers Giovanni Segantini interpretieren, näher gebracht; eine Schalttafel erklärt, wer vom Strom des ersten Solarskilifts der Welt „Tenna“ im Naturpark Beverin profitiert; alle Sinne brauchen Besucher im Parco Val Calanca. Wen Überschiebungsvorgänge von Gesteinsschichten interessieren, ist in der Tektonikarena Sardona, einem UNESCO-Welterbe, am richtigen Ort. Direkt vor der Haustüre, vor den Toren Zürichs und Basel, befindet sich die grüne Schatzkammer, der regionale Naturpark „Jurapark Aargau“. Mittels einer Schatzkarte können sich Gross und Klein auf die Schatzsuche durch die Pärke machen, sich an einem Wettbewerb beteiligen und mit etwas Glück einen Produktekorb der Bündner Pärke gewinnen. Wer nicht so lange auf einen Schatz der Bündner Pärke warten mag, findet im Shop der Umwelt Arena einen Biohonig aus dem Naturpark Beverin. Martina und Bruno Walder Mändli betreiben mit grossem Engagement die Bio-Imkerei Viamala. Aus einem kleinen Schwarm entwickelte sich innert 25 Jahren eine Imkerei mit knapp 100 Völkern.

Annettina Herren, Mitarbeiterin Verein Bündner Pärke: «Wir freuen uns, die sieben Bündner Pärke, darunter erstmals den neuen und in der Schweiz einzigen italienischsprachigen Park Parco Val Calanca, in der Umwelt Arena Schweiz einer breiten Öffentlichkeit zu zeigen».

www.umweltarena.ch