Einblick in eine fiktive Gerichtsverhandlung

Ein Unfall ist schnell passiert. Wie dramatisch aber die Folgen sein können, zeigt der Suva-Event «Ein Unfall vor Gericht». An drei verschiedenen Standorten in der Deutschschweiz können Teilnehmende erfahren, welche gerichtlichen Folgen ein Arbeitsunfall haben kann und was das für die Prävention im eigenen Betrieb bedeutet.

Ein temporärer Mitarbeiter stürzt von einer Hubarbeitsbühne. Der Unfall geht tragisch aus. Neben dem Leid für die Angehörigen hat der fiktive Fall weitreichende Folgen für die Beteiligten. Wer ist schuld? Was sind die Konsequenzen? Diese und weitere Fragen werden, in dem von Schauspielerinnen und Schauspieler authentisch inszenierten Schauprozess, beantwortet. Im fiktiven Straf- und Zivilprozess sind zudem echte Richter und Anwälte involviert, die aufzeigen, wie ein solcher Fall in der Realität verhandelt wird. Die Teilnehmenden können mitdiskutieren und vor Ort an Richter und Anwälte ihre Fragen stellen.

Der Anlass findet an folgenden Standorten in der Deutschschweiz statt:

  • Zürich | 19. August 2022
  • Luzern | 4. Oktober 2022
  • Bern | 1. November 2022

Weitere Informationen und Anmeldung unter:
www.suva-event.ch/gerichtsevent2022

www.suva.ch