Erfolgreicher Start der Stoosbahn

Implenia freut sich mit der Stoosbahnen AG über den erfolgreichen Start der neuen Weltrekord Standseilbahn. Gemeinsam mit ihrem Partner Vetsch Klosters AG hat Implenia die Tunnel und das Trassee gebaut. Im Sommer 2013 hatte die Arbeitsgemeinschaft den Auftrag für den Bau der neuen Bahn erhalten. Das Trassee der Bahn ist 1760m lang und überwindet eine Höhendifferenz von rund 745 Metern. Herzstück und gleichzeitig die grösste Herausforderung war der Bau von drei Tunnels und dem Trassee mit einer maximalen Steigung von bis zu 110 %. Der Bau des Trassees konnte im Sommer 2017 abgeschlossen werden. Alle drei Tunnel wurden von oben nach unten im Sprengverfahren ausgebrochen. Dabei kam eine eigens für das Projekt entwickelte Vortriebseinrichtung zum Einsatz. Bei den beiden unteren Tunnels wurde vor dem Sprengvortrieb auf der gesamten Länge mit dem so genannten Raise-Drill-Verfahren ein Loch innerhalb des Tunnelprofils erstellt. Durch diesen Kanal wurde später während des Vortriebs das Ausbruchmaterial ins Tal befördert, wo es von der Standseilbahn Schwyz-Stoos der Wiederverwendung zugeführt wurde. Das extrem steile Gelände stellte auch höchste Anforderungen an die Arbeitssicherheit. Dank dem Know-how der eingesetzte Mannschaften und hoher Disziplin auf der Baustelle konnten schwere Unfälle verhindert werden. Am 17. Dezember hat die neue Stoosbahn, zwei Jahre später als ursprünglich geplant, ihren Betrieb aufgenommen.

www.implenia.com